Kleine Weisheiten


“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken. ”
Lasst uns, frei nach diesem Spruch von Platon, unsere Gedanken teilen.


Samstag, 23. Januar 2010

Einladung zum Geburtstagsbrunch...

Die Tochter meiner besten Freundin, die praktischerweise auch die beste Freundin meiner Tochter ist ...(hä?!?) wurde 19 Jahre alt und hat heute zum Geburtstagsbrunch eingeladen. Dafür habe ich eine Antipastiplatte gemacht, weil die beiden das so mögen.


Antipasti
Zuerst das Gemüse wie folgt vorbereiten.
Zucchini der Länge nach in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden (geht gut mit einem Hobel, den man verstellen kann) Diese Scheiben halbieren.
Karotten schälen und schräg in Rädchen hobeln.
Pilze putzen.
Aubergine in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, auf einen Teller legen und salzen. Ca. 30 Minuten stehen lassen, dass sie Wasser ziehen. Wie einen Schwamm ausdrücken, nochmals in klarem Wasser einlegen und ausdrücken.
In einer Pfanne Olivenöl mit einem Zweig Rosmarin und 2 Knoblauchzehen erhitzen
Nun die Zucchini portionsweise von beiden Seiten braten, bis die Seite jeweils gebräunt sind. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dachziegelartig auf eine Platte legen.
In der gleichen Pfanne die Pilze anbraten bis sie schön braun sind. (Salzen und Pfeffern)
Bei Bedarf Öl nachgießen. Wenn der Rosmarinzweig und die Knoblauchzehe zu braun werden herausholen.
Zuletzt die Karotten anbraten. Salzen, Pfeffern und mit einem Schuss Balsamico ablöschen.

Die rote Paprika wird geputzt, halbiert und auf ein Backblech gelegt. Bei 180° C so lange backen, bis die Haut blasen wirft und dunkel wird. Paprika herausholen, mit einem feuchten Küchentuch bedecken und die Haut abziehen. (sollte jetzt ganz leicht gehen). In Stücke zerteilen und fächerartig auf einer Platte oder einem Teller anrichten.

Wenn alle Gemüsesorten in der Pfanne gegart sind noch mal ein wenig Olivenöl mit Knoblauch erhitzen, mit Balsamico ablöschen etwas Wasser dazu und einkochen. Nach Geschmack würzen und evtl. ein wenig Zucker dazugeben. Diesen Sud über das Gemüse geben und mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Kann auch über Nacht durchziehen.

Kommentare:

Pollys Landliebe hat gesagt…

Brunch, ich liebe Brunch!!!
Und wieder sooo tolle Rezepte,
vielen Danke dafür!!!!
Ich grüße dich ganz herzlich und wünsche einen schönen Abend!!!

Heidegeist hat gesagt…

HHHHmmmmmmmmm. Das duftet bis hier her !!!!!!!! Viel Spaß beim feiern. LG Inge

Irene hat gesagt…

Hallo Sabine...ich könnte nun so mal eben zulangen:-)) sieht wirklich lecker aus..übrigens sind unsere Kinder gleichaltrig:-)) meine Tochter wird 19 und mein Sohn 16:-))) übrigens sehen die Reagenzgläser auch mit Schleierkraut und Ranunkeln sehr schön aus,falls Deine Sohn keine Rosen möchte:-)) ich möchte Dir mal sagen,dass mich Deine Kommentare immer sehr freuen..und damit mir nicht wieder ein Post von Dir dadurchgeht,werde ich Dich verlinken..okay? schönes WE LG Irene

Coco hat gesagt…

Hmmmm.... das sieht aber lecker aus, da könnte man glatt zugreifen ;o)
LG, Coco

chrissi hat gesagt…

Oh Gott.....sieht das lecker aus. Hunger...aber ich bleibe standhaft. Mit Blick auf der Uhr landet es wieder an den Hüften. Zu spät um noch zu schlemmen. :o(((
Liebe Grüße, Chrissi

Villa König hat gesagt…

Mmh yummi yummi sieht das lecker aus!!! Hab einen schönen Tag!!!

GLG
Yvonne

Deko Flair hat gesagt…

Das sieht sehr lecker aus, auch wenn ich nicht so ein Antipasti Fan bin... Danke auch für Deinen Kommentar zu meinen Post. Die Garderobe wirkte auf den Bilder etwas kahl; habe die Jacken extra abgenommen. Am liebsten würde ich da auch nur einen farblich passenden Schal hängen haben... LG Sabrina

Schwedenpilzchen hat gesagt…

HMMMMmmm...das hört sich wirklich lecker an,das muss ich auch bald mal machen.:)