Kleine Weisheiten


“Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und sie diese Äpfel tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue Gedanken. ”
Lasst uns, frei nach diesem Spruch von Platon, unsere Gedanken teilen.


Montag, 12. September 2011

Habt Ihr´s bemerkt?

Wie früh es heute schon dunkel wurde?

Es ist wohl soweit, jetzt hält langsam der Herbst Einzug.

Auch bei mir hier am Main.

Diese Heuchera oder Purpurglöckchen ist eigentlich für den Außenbereich, aber mir gefällt die Farbe so gut, dass sie noch ein wenig im Wohnzimmer bleiben darf. Wenn sie langsam schlapp macht, wird sie nach draußen gesetzt.

Alissa und ich haben vorhin einen kleinen Spaziergang am Main gemacht und eine kleine Auswahl an Herbstfrüchten mitgebracht.

Daraus habe ich diesen Kranz gebunden.

Den Kürbis habe ich von meiner Mama. Und auch diesen schönen Hopfenkranz, den sie mir gebunden hat und der jetzt bei mir vor der Haustüre hängt.

Irgendwie freue ich mich richtig auf den Herbst!

Abends wieder Kerzen anzünden, Feuer im Ofen, heißen Tee und die Welt wird abends früher still.

Lasst es Euch gut gehen!

Kommentare:

Veilchengarten hat gesagt…

Ich mich auch... nach dem Sommer sehne ich mich direkt nach Ofenfeuerchen und warmen Tee und dicken Socken. ;o)
Ein Hopfenkränzchen könnte ich ja direkt auch mal binden... *grübel*
Hat deine Mama fein gemacht!
Ganz liebe Grüße,
Juliane

Die Waldfee hat gesagt…

Liebe Sabine,
mir ergeht es zZ. genau so.
Zuerst hab ich mich gesträubt weil wir keinen richtigen Sommer hatten.
Doch jetzt wo ich die eine oder andere Herbstdeko ins Haus schleppe ;0) freu ich mich drauf.
Dein Hopfenkranz hat es mir ungemein angetan.
Aber natürlich auch Kürbis und CO.
Eine schöne herbstl. Deko !
Wünsch dir eine schöne Zeit.
Liebe Grüße, Moni

white life© hat gesagt…

Eigentlich darf ich das gar nicht laut sagen (kann eh heute nicht sprechen :) ), aber ein wenig freue ich mich schon darauf, dass es nach dem Umzug wieder echte Jahreszeiten gibt, Weihnachten im Winter ist, im Herbst die Blätter unter den Füssen rascheln und es nach Frühling, Sommer, Herbst und Winter riecht ;)

GGLG
Tine

stadtgarten hat gesagt…

Ja, der Herbst lässt sich nicht mehr verleugnen, vor allem nicht, wenn er so schön dekoriert ist wie hier bei Dir. Wenn es nach mir ginge, könnten wir ruhig noch ein bißchen Sommer haben, aber ich frue mich auch auf den Herbst.
Liebe Grüße, Monika

Fuchsienrot hat gesagt…

Liebe Sabine,
schööön ist deine Herbstdeko! Das gefällt mir alles sehr gut. Den Hopfenkranz hat deine Mama auch super hinbekommen. Zu keiner Jahreszeit kann man so toll dekorieren.
Wegen deiner Frage habe ich dir eine Mail geschrieben. ;-)
LG Angelika

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Sabine,
kann es sein, dass die Emailadresse in deinem Profil nicht mehr aktuell ist? Meine Mail ist nämlich gerade zurück gekommen. Ich kopiere sie mal hier rein:

Hallo Sabine,

bitte entschuldige, dass ich erst jetzt antworte, aber ich hatte deine Frage neulich irgendwie überlesen.

Ja, ich habe noch einige Hostas in Töpfen. Im Winter stelle ich sie möglichst überdacht auf, damit sie nicht zu nass werden können. Allerdings muss ich sie bei frostfreiem Wetter dann ab und zu ein wenig wässern.
Aber ich kenne auch Leute, die ihre Töpfe und Kübel an Ort und Stelle einfach stehen lassen und keine Verluste haben. Ich weiß nicht, was besser ist. Ich hatte schon manchmal im Frühjahr nur vermatschte Wurzeln im Topf. Woran das liegt, konnte mir noch keiner sagen. Ich hatte aber in den letzten Jahren den Eindruck, dass das meistens passiert, wenn die Hostas in zu großen Töpfen stehen und das Substrat noch nicht durchwurzelt ist und auch die Sorte eine Rolle spielt. In einem Hostaforum las ich sogar, dass einige ihre Töpfe in Schuppen oder Gewächshäusern überwintern. Das scheint mir aber nur bei den Minis sinnvoll, die teilweise schon sehr empfindlich sind. :-)

Liebe Grüße
Angelika

FrauHummel hat gesagt…

Liebe Sabine,
oohh, ich freue mich SEHR auf den Herbst! Heute ist schon richtig herbstlich bei uns, es stürmt und regnet quer, aber auch das mag ich gerne! Dann wird's drinnen so richtig gemütlich, wie du schon sagst, man hat wieder Zeit für ein Tässchen Tee bei Kerzenlicht, man handarbeitet oder liest schöne Wohnmagazine- und Bücher.....einfach nur schön ist das! Und es wird alles ein wenig ruhiger, nicht so betriebsam wie im Sommer, man kann mal wieder so richtig die Seele baumeln lassen....
Ich wünsche dir geruhsame Tage!
Herzlichst
FrauHummel

Gabi hat gesagt…

.... bin ja so ein richtiger Sommerliebhaber, aber mit der richtigen Deko und gewissen Ritualen kann man mir den Herbst schon schmackhaft machen ;O)
Deine Kränze sind so wunderbar gebunden - toll !!!
Sei lieb gegrüßt
Gabi

Sylvia hat gesagt…

Wie süß von deiner Mutter! Der Kranz sieht richtig toll aus! Hat deine Mutter Hopfen im Garten? Wir hatten auch mal Hopfen im Garten aber der musste wieder weichen weil er derart gewuchert hat!

Heute habe ich Glück beim bloggen! Komme wieder in alle Blogs rein und kann kommentieren! Hatte es auch mal mit Mozilla versucht aber dort war das gleiche Problem! Wer weiß was los war - im Moment funktionierts!

Wünsch dir noch eine schöne Woche!

Alles Liebe Sylvia

i-Pünktchen hat gesagt…

Guten Morgen Sabine,
ich freu mich auch schon richtig auf die gmütlichen Abendstunden im Herbst. Kerzen, ein gute Buch..... ach schön!
Deinen Garten finde ich wunderschön, besonders die Steinmauer hinter dem Pflanztischen gefällt mir sehr!

Also dieses praktische Helferlein funktioniert ganz gut, wenn man schnell arbeitet :o) Der Blätterteig darf nicht zu weich werden, dann klebt's. Praktisch ist der aufgerollte gekühlte Blätterteig. Den muss man halt nicht wie den gefrorenen auftauen lassen, ausrollen.....

Ich wünsche Dir einen schönen Herbsttag.
Liebe Grüße, Iris